Wie können Einkommensteuervorauszahlungen per Lastschriftmandat bezahlt werden?

In wenigen Minuten auf dem neuesten Stand! Wir präsentieren Ihnen unsere monatliche Nachrichtensendung mit brisanten steuerlichen und rechtlichen Neuigkeiten.

Steuernews TV - November 2019

Einkommensteuervorauszahlungen können nun auch per Lastschrift bezahlt werden – aber wie funktioniert das? Welche Möglichkeiten zur Übermittlung es gibt und welche Voraussetzungen für ein SEPA-Lastschriftmandat erfüllt sein müssen, sehen Sie in unserer aktuellen Ausgabe von Steuernews-TV. Jetzt anschauen und Wissensvorsprung sichern.

Textabschrift des Videos (Transkription)

Wie können Einkommensteuervorauszahlungen per Lastschriftmandat bezahlt werden?

Einkommensteuervorauszahlungen können nun auch per Lastschrift bezahlt werden. Dazu ist der zuständigen Abgabenbehörde ein Lastschriftmandat über FinanzOnline zu erteilen oder es ist ein entsprechendes Formular zu übermitteln.

Ein SEPA-Lastschriftmandat kann für die Einziehung von Abgaben nur unter bestimmten Voraussetzungen erteilt werden.

  • So darf z. B. das Abgabenkonto keinen vollstreckbaren Rückstand ausweisen,
  • kein Antrag auf Zahlungserleichterung oder auf Aussetzung der Einhebung eingebracht sein
  • oder auch kein Insolvenzverfahren vorliegen.

Auch kann das SEPA-Lastschriftmandat unter bestimmten Voraussetzungen seine Gültigkeit wieder verlieren.

Bei Änderung der Kontoverbindung endet die Gültigkeit des erteilten SEPA-Lastschriftmandats. Für die neue Kontoverbindung ist ein neues SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen. Der Widerruf eines SEPA-Lastschriftmandats ist der zuständigen Abgabenbehörde gegenüber schriftlich zu erklären.